Guten Tag, bist Du irgendwie nicht zufrieden? Ich kann Dir dabei helfen, auf vielen Ebenen ganz einfach mit Dir wohlwollend zu sein - und zwar nachhaltig! Du suchst einen Heilpraktiker? Dann ruf mich einfach an. Heilpraktikerin Sandra Hochhuber, Johannes-Haag-Str. 3, 86153 Augsburg, 0157-84844190

Mo

08

Jan

2018

4 Freunde haben etwas vor...

Hallo Ihr Lieben,

 

das sind ganz schön interessante Zeiten, oder?

 

2013 war ich auf meinem ersten NLP-Seminar. Da wusste ich nur, dass das neurolinguistisches Programmieren heißt. Mir hat das gut gefallen und richtig gut getan. Ich habe mich in Hypnose und Trance verliebt. 

 

Und habe mich dabei auch mehr und mehr in mich selbst verliebt - und bin natürlich noch dabei. Eigenliebe riecht nach Vanille... hmmm. Dass das "mein Thema" sein könnte, hätte ich nicht gedacht. Nicht in 1000 Jahren. Das weiß ich seit diesem ersten Kurs in Berlin.

 

Warum weiß kaum jemand, wie großartig Hypnose ist? Die tollsten Gefühle, ganz und gar großartig!

 

Bei mir hat sich mit Hilfe von Hypnose, NLP und Coaching ganz schön was getan. In mir und um mich herum.

 

Ich mag das, wenn etwas Neues ins Leben kommt. Wenn sich die Transformation im Innern auch im Außen zeigen darf.

 

Sabine Graf, Werner Nagy und Volkhard Bogen sind die lieben Menschen, die ebenso große Fans von Hypnose, NLP und Coaching sind wie ich. Die sich immer mehr zu einer noch großartigeren Version ihrer selbst entwickeln - und ich staune darüber. Danke, dass es Euch gibt. Ich freue mich sehr auf unser Abenteuer.

 

Und wir sind mutig. Gemeinsam mutig. Am 20. Januar 2018 ist unsere Eröffnung. Offene Türen und offene Herzen. 

 

DAS HYPNOSE- UND NLP-ZENTRUM AUGSBURG ÖFFNET SEINE TÜREN: Johannes-Haag-Str. 3, 86153 Augsburg

 

https://www.hypnose-nlp-augsburg.de

 

Drückt uns die Daumen und habt Euch lieb, Sandra Hochhuber

Fr

22

Dez

2017

Jahresrückblick einer Veränderung - von Raupen, Puppen und Schmetterlingen

Heilpraktiker mit Lächeln

Ich habe vor kurzem einem Bekannten geschrieben, dass ich mich im letzten Jahr mehr verändert habe, als andere in ihrem gesamten Leben. Das war sicherlich überspitzt formuliert, dennoch ist da viel Wahres dran.

 

Vor einem Jahr war ich die Raupe, die sich verpuppt hat. Angetreten, mich aufzulösen. Wohl wissend, dass ich nie mehr so sein würde wie vorher.

 

Ich wurde ent-täuscht. Der Mensch, den ich als Partner gewählt hatte, war nie mein Freund gewesen. Das, was mir in den Sinn kam, war eine Pauschalverurteilung. Wenn dieser Mensch mein Vertrauen so missbraucht hat, wem konnte ich noch trauen? 

 

Selbstvertrauen schafft Vertrauen

 

Der Schritt raus aus diesem Misstrauen ging über das Vertrauen zu mir selbst. Denn nur wenn ich meinem Urteil wieder glaube, dann kann ich mich anderen Menschen öffnen. Das war, ehrlich gesagt, ganz schön heftig. Zum Glück gab und gibt es in meinem Leben viele Menschen, denen ich vertraue.

 

Dann musste ich mich ansehen, vollkommen entblößt. Warum war so ein Mensch in meinem Leben gewesen? Was ist das für eine Sache, die ich da lernen darf? 

 

Mehrere. Liebe ist etwas anderes als Schmerz. Verlustangst ist etwas anderes als Liebe. Ich bin gut genug. Ich bin wichtig. Ich bin sogar toll! Eigenliebe also. Selbstliebe, sich selbst wertschätzen.

 

Eigenliebe. Immer.

 

Wenn ich gelernt habe, den Nächsten wie mich selbst zu lieben, fange ich damit an, mich selbst zu lieben wie den Nächsten. Oder andersrum. Womöglich gleichzeitig.

 

Das war der Schritt. Die Prüfung, meine Heldenreise. 

 

Im englischsprachigen Raum wird das self-love deficit disorder genannt. Mangel an Eigenliebe, auch Selbstliebedefizit. Bei uns heißt das Co-Abhängigkeit und sorgt für viel Verwirrung. Vielleicht wird es bei uns ja auch demnächst mit einem neuen Namen umschrieben. Denn es gibt sehr viele Menschen mit dieser Herausforderung. 

 

Da es auch immer mehr Narzissten zu geben scheint, wird es diesen Menschen mit Mangel an Eigenliebe sehr viel bewusster, dass da was nicht stimmt. Wenn ich nicht die volle Breitseite an Demütigung abbekommen hätte, hätte ich das nie so deutlich gemerkt.

Leider bleiben viele Co-Abhängige auf der Stufe des Narzissten-Bashings. Es ist wichtig, die Wut rauszulassen. Doch dann kommt der viel wichtigere Teil, die Arbeit an sich selbst. Der ehemalige Partner ist egal. Er wird so bleiben, wie er ist, oder auch nicht. Das ist seine Sache. Es geht darum, was Du aus der Sache machst, die Deine ist.  


Es geht um Dich. 


Ich habe mich lange im Schmerz gesuhlt. Dann habe ich mich entschieden, meine Freude wieder zu finden. Ja, ich hatte eine traumatische Erfahrung. Das, was ich daraus mache, ist entscheidend für mein Leben. 


Ich hätte mich sofort in tröstende Arme werfen können, meine bindungsängstliche Seite ausleben und diesmal selbst Arschloch statt Opfer sein können. Das wäre dann der erneute Versuch gewesen, eine Raupe zu sein.


Das habe ich ganz bewusst nicht getan. Ich habe mich der Einsamkeit, der inneren Verlorenheit und der Angst davor gestellt. Mich aufgelöst um erlöst zu werden. Annehmen, um loslassen zu können.


Ja, ich bin noch verpuppt und ich weiß das. Ich bin mir sicher, dass ich nächstes Jahr ein wunderschöner Schmetterling sein werde, mir leckeren Nektar und Sonne auf der Haut gönne. Ich werde ein sehr besonderer Schmetterling sein, weil ich weiß, dass ich einer sein will. Weil ich weiß, was es heißt, mich selbst zu lieben. 


Das ist meine Bestimmung, mich selbst wahrhaft zu lieben. Und Deine. Wenn Du Dich traust, mutig bist, zu träumen bereit. Wenn Transformation ansteht.


Ich wünsche Dir Mut zur Veränderung und Lust, ein ganz und gar bezaubernder Schmetterling zu werden. Gerne helfe ich Dir dabei.


Hab' Dich lieb, Sandra Hochhuber

Mi

06

Dez

2017

Wie Du durch Hypnose zufrieden wirst

Pendel Hypnose
Pendel

Ein Pendel vor der Nase.

 

So stellen sich die meisten Menschen Hypnose vor, oder? Ich für meinen Teil habe richtig gute Erfahrungen mit Hypnose gemacht und kann Dir diese Technik auch bei solchen Themen wie "Unzufriedenheit" empfehlen.

 

Das höre ich ganz schön oft in meiner Praxis, dass jemand unzufrieden ist. "Ich weiß gar nicht warum, jetzt habe ich doch xy (Job, Partner, Kinder, Haus...). Und trotzdem bin ich nicht zufrieden. Ich verstehe nicht, warum."

Das, was ich da erlebe, sind sehr unterschiedliche Lebensgeschichten. Auch von mir selbst kenne ich das, eigentlich könnte ich doch jetzt glücklich sein, aber...

 

Dieses Aber ist perfide. Denn es zeigt Dir etwas, das Du vielleicht im Kern, wenn Du ganz ehrlich zu Dir bist, schon geahnt hast. Auch der tollste Partner, die schönste Familie, das neue Auto, zehn Kilo weniger, die glänzenden Schmuckstücke - sie alle machen Dich nicht glücklich. So, jetzt ist es raus.  

 

Was nun? Du kannst alle Haken auf Deiner Lebens-To-Do-Liste gemacht haben, und dann erkennen: Mist, das macht mich überhaupt gar nicht glücklich. Tja.

 

Was soll dann dieser ganze Mist? Warum versprechen uns Werbung, Männer, Frauen, Religionen, .... Wenn Du ... kaufst, glaubst, bewunderst ... dann bist Du glücklich. Dann bist Du endlich zufrieden. Nach dem neuen Auto noch die neue Oberweite. Schöne neue Welt? Naja, Teil des Geschäfts.

 

Es fehlt dabei ein wichtiger Teil: zufrieden mit mir. Zufrieden kann ich nur sein, wenn ich mich lieb habe. 

 

Puh. Das ist der Knackpunkt. Es gibt Menschen, denen geht es im schönsten Schloss schlecht und Leute, die mit wenig zufrieden sind. Schicksalsschläge sind was anderes. Du entscheidest im Normalfall, ob Du wohlig in Dir und zufrieden bist. Oder nicht.

 

Zufriedenheit ist meine Entscheidung. Mein eindeutiges, entschiedenes JA zu mir. Zufrieden kann ich nur sein, wenn ich mich lieb habe.

 

Das ist etwas, das ich verlernt hatte. Mein Selbstwert tendierte gegen Null, die inneren Eimer waren leer. Da wurde Salz in alte Wunden geschüttet und mein inneres Schattenkind saß am Steuer.

 

Also, auf ging es Richtung Eigenliebe. Aber wie? Eine große Hilfe dabei war und ist für mich die Arbeit mit Trancen und Hypnose. Zufrieden durch Hypnose? Ja, das geht. Wenn man in die Tiefe taucht und den Ursprung bearbeitet.

 

Ich verbinde dabei Trancen und die Arbeit mit dem inneren Kind. So kann man lernen, sich für Zufriedenheit zu entscheiden. 

 

Hypnose ist mein Zauberstab.

 

Mittlerweile bin ich mit mir sehr viel wohlwollender - mit Hilfe von Trancen habe ich das gelernt. Und ich werfe diese Erfahrung natürlich mit in die Arbeit. Täglich entscheide ich mich für Zufriedenheit und Eigenliebe. Trancen helfen mir, dass ich mir mittlerweile immer öfter glaube, dass ich toll bin. Gut genug. Dass ich es wert bin, geliebt zu werden.

 

Zufrieden ist übrigens richtig cool und sexy. Ihr könnt ruhig alle dem flüchtigen Glück nachlaufen. Mir ist die Beständigkeit und heitere Gelassenheit der Zufriedenheit lieb.

 

Heute habe ich einen schwer kranken Mann behandelt, der, trotz zahlreicher körperlicher Einschränkungen, mit sich und seinem Leben in Harmonie ist. Er hat mir gesagt, dass ich ein ganz bezauberndes Lächeln habe.

 

Und ich weiß, dass so ein Mensch ein Vorbild ist. Er hat in seiner Situation den Blick auf das gerichtet, was ihm gefällt. Wenn er das kann... hmmm.

 

Also, auf geht es! Mit Hypnose Richtung Zufriedenheit und Wohlbefinden. Mit Hilfe von Trancen kannst Du in wundersamen Welten Deine Welt verzaubern, Funkeln und Britzeln in Deine Welt bringen.

 

Immer mehr im Einklang mit Dir selbst sein. Das ist die wichtigste Entscheidung Deines Lebens. Weil es die Entscheidung für Dein Leben ist.  Das ist übrigens ganz schön spannend. Ich verrate Dir ein Geheimnis: Zufriedenheit ist eben doch ziemlich sexy.

Eine wunderschöne Zeit der Zufriedenheit wünsche ich Dir!

 

Hab' Dich lieb, Sandra

Di

14

Nov

2017

Eigenliebe einmal täglich

Augsburg Rathausplatz
Wenn der Christbaum aufgestellt wird...

Auf dem Foto war noch Sommer. Jetzt beginnt sie bald, die "stade Zeit", die gar nicht so still ist, wie sie früher wohl einmal war. Vor einem Jahr war ich ganz tief drin im Dreck. Unter der Brücke, gefühlt. Mein Verstand hat Purzelbäume geschlagen, mein Herz konnte den Schmerz nicht fassen. Es nicht fassen, dass mir so etwas passiert. Dass ich so weit gesunken war. 

 

Mittlerweile bin ich wieder ganz woanders. Diese Welt hat sich in nur einem Jahr ganz schön verändert, weil ich mich ganz schön verändert habe. Auch wenn das schier unglaublich klingt, es war leicht und doch nicht immer einfach. 

 

Jeden Tag. Einmal täglich Eigenliebe.  

Täglich dabei bleiben. Ich habe mich dafür entschieden. Nicht mehr "weg von", immer mehr "hin zu". Einmal täglich Eigenliebe bedeutet einen riesigen Veränderungsschritt, den Du machst. Weil Du mindestens einmal am Tag daran denkst, dass Du ein gutes, ein wundervolles, ein schönes, großartiges, tolles Leben haben willst. Dass Du Dich dafür entscheiden kannst. Wenn Du jeden Tag etwas nur für Dich ganz alleine machst, dann bist Du dankbar dafür, dass Du so bist wie Du eben bist. Dann feierst Du Dich. Nicht nur einmal im Jahr. Jeden einzelnen Tag.

 

Mir fällt das leichter, wenn die Sonne scheint, ich mit meinen Zehen im Wasser wackeln kann und Sommernächte mein Herz aufmachen. Was nun, wenn die Zehen zu eisig im Wasser werden, als dass es mir mit meinem überhaupt nicht russisch angehauchten Badeverhalten im kühlen Nass gefallen würde? 

 

Dann heißt es proaktiv tätig werden. Gerade erst Recht oder so.

Hier gibt es nun so etwas wie eine wilde Ideensammlung all der wundervollen Dinge, die man auch und gerade in der kalten Jahreszeit zum Herzen höher Schlagen machen kann. Über Eure persönlichen Tipps und Tricks und Kniffe freue ich mich!

 

Gelegenheiten nutzen. Erkennen. Schaffen

 

Ja, sie sind da, die Gelegenheiten. Nur mit dem Erkennen hapert es manchmal. Ich habe erst mit einem Freund darüber gesprochen, dass ich noch nie so wie in diesem Jahr die Natur wahrgenommen habe. Der Himmel. Jeden Tag wunderschön. Ich habe ihn gefragt, ob der Himmel schon immer so war. Jeden Tag anders, jeden Tag ein Gemälde, wie es kein großer Meister hätte malen können.

 

Am Montag wurde der Christbaum in Augsburg auf dem Rathausplatz aufgestellt. Wir haben uns das zusammen mit der Kleinen meiner besten Freundin angesehen - das haben wir noch nie gemacht, den Feuerwehrleuten bei ihrer Arbeit zugesehen. Einer der Feuerwehrmänner hat jeden einzelnen Zweig zurechtgerückt, bevor der Baum hochgezogen wurde. Das war so liebevoll und ohne die kleine Emma, hätten wir es auch nicht bemerkt. Gelegenheiten zum glücklich sein sind überall.

 

Trancen sind sooooo schön...

 

Als NLP-Aficionada und Trancejunkie... Trancen! Leute, Leute, wenn ich das schon früher gewusst hätte. Da kannst Du es Dir auf einem kuscheligen Zauberdrachen gemütlich machen, Deine allleralllersupertollsten Erlebnisse nochmal noch schöner spüren, olle Kamellen klitzeklein machen und überhaupt. Also eine Empfehlung. Schon bald wirst Du in Augsburg die Möglichkeit haben, mal einem Tranceabend beizuwohnen, da kannst Du Dich schon einmal darauf freuen...

Wonnemomente nicht nur im Mai

 

Was ist das denn genau für Dich, wonnigliche Wonne? Du solltest das herausfinden, wenn es nicht sofort aus Dir heraussprudelt.

 

Wanne und Wonne, das passt. Den tollsten Cappuccino der Welt. Ofenwarme Rohrnudeln. Ziemlich unziemliche Berührungen. Den besten Küsser wo gibt auf der Welt. Ein Mann, der weiß, wie diese Frau angefasst werden möchte - nämlich so, dass es sie berührt.

 

Berührung in Form von Massagen ,,, herrlich. Vielleicht Deinem Schatz einen Massagekurs für Paare zu Weihnachten schenken.

 

Was bringt Dein Herz zum Lächeln? Der Hund mit dem pinkfarbenen Bauch? Das Quieken Deiner Schweinchen? Wenn da jemand ist, bei dem Du Du sein darfst?

 

Genussvoll durch Dein Leben gehen. Jeden Tag mindestens einmal.Hier. Jetzt. Das ist Dein Leben. Das, was Du bist.

 

Ich hoffe, Dir machen diese Vorschläge Lust auf Dein lustvolles, herrliches Leben.

 

Hab' Dich lieb, Sandra

Mi

01

Nov

2017

Eigenliebe und Novemberblues

Mond über Augsburg
Mondschein über den Dächern von Augsburg

Jetzt ist die Zeit angebrochen, in der viel von Novemberblues und schlechter Laune gesprochen und geschrieben wird. Schon beim Lesen wird's mir dann plümerant.


Damit es Euch gut geht und mir natürlich auch, alle Regenschirmträger daheim bleiben und wir durch Pfützen, in Pfützen und um Pfützen herum springen, hier ein paar Kniffe für einen Novemberwalzer. Winterwalzer, das gefällt mir.


Hintern hoch! Winterwalzer...


Na, sagen wir doch Wintersalsa. Hüften wackeln, singen, tanzen, tänzeln. Das tut gut. Jede Form von Bewegung. Die, die Dir Spaß macht. Auch als schlurchigster Schlurch bin ich nach einer Stunde Zumba eine Strahlemaus. Im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Essen ist lecker und tut gut


Esse Dich glücklich, immer wieder gerne gesagt und gelesen. Umgesetzt? Tja. Etwas Klitzekleines ändern, das geht bestimmt. Obst, das gelb oder orange ist, essen. Das klappt besonders leicht, wenn Du Ananas und Mango magst. Bei mir geht das gut, dass ich mir nichts verbiete und gleichzeitig gestatte, das tollste Obst zu schnabulieren.

Geh' raus!

 

Draußen sein ist besonders in der dunklen Jahreszeit wichtig. Streck' Dein Gesicht in die Sonne. Das mit dem Vitamin D weißt Du bestimmt. Es werden noch mindestens 1000 (!) weitere Stoffe von unserem Körper gebildet, wenn wir in der Sonne sind. Etwas weniger, wenn die Wolken auch da sind. 

 

Vielleicht bist Du ja auch so gerne im Wald wie ich. Da riecht es so gut und ich fühle mich richtig wohl.

 

Ich spaziere besonders gerne durch raschelndes Laub. Ein herrlicher Klang. Oder so wie heute, Cappuccino in der Sonne. 

 

3 Tipps - Novemberblues wird zum Novembersalsa! 

 

So. Das war es schon. Drei kleine Veränderungen, die unglaublich viel bringen. Motivation? Überschätzt. Entscheidung für ein gutes Leben - unbezahlbar.

 

Entscheidung für ein gutes Leben - unbezahlbar

 

Du hast es in der Hand. Und zwischen den Ohren. Viel Vergnügen.

 

Hab' Dich lieb, Sandra

Denn jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...

Mo

08

Jan

2018

4 Freunde haben etwas vor...

mehr lesen

Fr

22

Dez

2017

Jahresrückblick einer Veränderung - von Raupen, Puppen und Schmetterlingen

Heilpraktiker mit Lächeln
mehr lesen

Mi

06

Dez

2017

Wie Du durch Hypnose zufrieden wirst

Pendel Hypnose
Pendel

Ein Pendel vor der Nase.

 

So stellen sich die meisten Menschen Hypnose vor, oder? Ich für meinen Teil habe richtig gute Erfahrungen mit Hypnose gemacht und kann Dir diese Technik auch bei solchen Themen wie "Unzufriedenheit" empfehlen.

 

Das höre ich ganz schön oft in meiner Praxis, dass jemand unzufrieden ist. "Ich weiß gar nicht warum, jetzt habe ich doch xy (Job, Partner, Kinder, Haus...). Und trotzdem bin ich nicht zufrieden. Ich verstehe nicht, warum."

mehr lesen

Di

14

Nov

2017

Eigenliebe einmal täglich

Augsburg Rathausplatz
Wenn der Christbaum aufgestellt wird...
mehr lesen

Mi

01

Nov

2017

Eigenliebe und Novemberblues

Mond über Augsburg
Mondschein über den Dächern von Augsburg
mehr lesen

Die Homepage wird gerade überarbeitet - denn in den letzten Monaten hat sich so einiges an meiner Arbeit verändert! Ich wünsche Euch eine tolle Zeit und bis bald...

 

Wenn es sein soll, geht es manchmal ganz schnell...

Was sagt die innere Uhr? Zeit für Veränderung? Kneift der Rücken? Suchst Du Entspannung und Wohlbefinden? Oder willst Du endlich mal etwas für Deine Gesundheit tun? Ich bin Sandra Hochhuber, Heilpraktikerin, Coach und Diplomkulturwirtin. Gerne begleite ich Dich ein Stück auf Deinem Weg.

 

Du kannst mich gerne anrufen, mir eine SMS schicken oder eine Nachricht per Whatsapp, um einen Termin zu vereinbaren. Ich freue mich schon auf Dich!

 

 

 

 

[google9e1357720eb9b84c.html]

Schmetterlingsschmaus